Willkommen auf der Seite der Quasselkiste - 

schön, dass du zu uns gefunden hast.

Mein Name ist Janina Pister, ich bin 2-fache Mama und Gründerin der Quasselkiste – das mobile Puppentheater für Klein- und Kindergartenkinder. 

Du möchtest wissen wie alles begann... ?

ich erzähls dir gerne aber Achtung, so eine Firmengründung lässt sich nicht immer in 3 Sätze packen. *schmunzel*
Wer keinen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, der klickt sich einfach durch die restlichen Seiten, diesen kannst du alles Wissenswerte entnehmen.  

 

Selbständig als Mutter und Hausfrau ? – Ist das wirklich möglich ?! ...

...da sitze ich nun und ertappe mich dabei, dass meine Verunsicherung wächst. War es wirklich so eine gute Idee die Quasselkiste zu gründen? Kann ich auch andere Kinder mit meinem Puppenspiel begeistern, nicht nur meine eigenen? Krieg ich das zeitlich alles geregelt? Kinder, Job, Haushalt? Noch fühlte es sich komisch an, doch es sollte sich etwas ändern... ich will was ändern!


Ja ich werde es wagen. Die Idee war ja schon mal da, wunderbar los geht`s ab zum Amt und ein Gewerbe angemeldet. Erstmal nur ein „Kleines“ das hält die Kosten zu Beginn etwas geringer. Boah war ich mutig, denn ohne Mut geht´s nicht. Ich hatte es wirklich getan, jetzt ist es offiziell. Jetzt erst traue ich mich meinen Freunden und der Familie von meiner Idee zu erzählen und sie waren glücklicherweise alle total begeistert und auch meine Mama lies sich von meiner Idee anstecken und war sofort Feuer und Flamme für mein Projekt. 

Es ging also in die nächste Phase. Da ich alleine unterwegs war mit einem kleinen Budget machte ich mich auf die Suche nach meinen Hauptdarstellern, gab ihnen Namen und Charaktere, baute mit der Hilfe meines Papas eine mobile Bühne und entwarf Hintergrundbilder, gestaltete Kulissen und bastelte und nähte Accessoires für meine Handpuppen und das wichtigste natürlich ich schrieb zusammen mit meiner Mama Geschichten. 

Ich hatte mir für die Planung eine Zeitspanne von einem Jahr bis zum ersten offiziellen Auftritt gesetzt und das Jahr rannte nur so los. Tagsüber war ich für meine Kinder da und in den Abendstunden, wenn es im Haus etwas ruhiger wurde, kümmerte ich mich um die Quasselkiste. Aber das fiel mir nicht so leicht wie gedacht, es waren einige Abende dabei, an denen ich einfach nur hundemüde ins Bett viel, total ausgepowert vom Tag. Manchmal verabschiedete ich mich sogar zeitgleich mit meinen Kindern in die Nacht und da waren sie wieder meine Zweifel, schaffe ich das, Familie, Haushalt, Arbeit und Selbständigkeit unter einen Hut zu bringen? Es muss einfach gelingen ich möchte es so sehr also Schluss mit dem Gejammere und weiter geht`s.  

Nach Auftritten im Freundes- und Verwandtschaftskreis war ich gestärkt und für den ersten offiziellen Auftritt bereit. Jetzt liegt es an DIR. Wenn du Neugierig auf meine Handpuppen und die Geschichten, die sie erzählen, geworden bist dann freue ich mich über eine Nachricht von dir. 

Viel Spaß beim stöbern...